Dem ‚Baum etwas Gutes tun‘

 

Die Bäume begleiteten mich seit ich denken kann. Im Studium zur Landschaftsplanung konnte ich mich endlich vertieft dem Thema Baum widmen, ob im Wald, in der Kulturlandschaft, als Park- und Gartengehölz oder als Straßenbaum.

Währendessen habe ich in Baumgutachterbüros gearbeitet und letztendlich in der Diplomarbeit das Thema ‚Baumstandorte in der Stadt‘ (betreut von Prof. Loidl-Reisch / Verena Marggraff, TU-Berlin ) behandelt.

 

Dem ‚Baum etwas Gutes tun‘ wollen aber auch andere, nur leider aus Unwissenheit heraus geht es oft schief und gerade bei gutgemeinten  Bamscheibengestaltungen und beim Bäumegießen kommt es zu Schädigungen am Baum bis hin zum Fällen. Das sorgt für Hilflosigkeit wie auch Frust bei Anwohnern wie im Bezirksämtern, die nicht selten die Anlage von Baumscheiebngestaltungen rigeros verbieten. Mit diesem Ansatz das Wissen über den Organismus Baum aufzuklären und was seine Bedürfnisse wie Vorraussetzungen sind in der Stadt, versuche ich als Schnittstelle von Behörden, Fachwissen an Akteure wie Vereine, Privatpersonen fachlich zu begleiten und halte Seminare zu diesen Themen.

 

Auswahl an Aktionen und Seminaren zur Baumscheibenanlage und zum Thema Stadtbaum für AnwohnerInnen und Vereine

  • Workshop ‚Bäume richtig Gießen‘ (Berlin Spandau 2020)
  • Straßenbegrünungsprojekt ‚Wachse, wachse und gedeihe‘  Vernetzung von Behörden, Vereinen und Anwohnern zur Anlage von Baumscheiben nach behördlichen Auflagen
  • IGA 2017: „Ein Beet für den Baum: Was geht und was geht nicht bei Baumscheiben“ Hier ein Beitrag einer Klasse, die an dem Campusangebot teilgenommen hat. Herzlichen Dank für euer großartiges Feedback!
  • Beratung und Aktion zur Anlage einer Baumscheibe mit den WeddingWandlern  (Transitiontownbewegung Wedding) (2014)
  • Beratung zu Baumscheibengestaltung als Grünberaterin für das Programm ‚Grüne Höfe‘ (Friedrichshain Kreuzberg), Beratung und Aktionen mit AnwohnerInnen und Kitas zu Baumscheibengestaltung (2008 – 2014)
  • Langer Tag der Stadtnatur (2010) ‚Bäume in Berlins Mitte‘: gute und schlechte Baumstandortplanungen von Bäumen im Regierungsviertel